Vereinssatzung

Satzung des Philatelisten-Vereins Kamenz/ Westlausitz e.V.

Fassung vom 04. 11. 2010

§ 1 Name und Sitz des Vereins

Der Verein führt den Namen „Philatelisten-Verein Kamenz/ Westlausitz e.V.“ Sitz des Vereins und Gerichtsstand sind Kamenz.

§ 2 Zweck und Ziele des Vereins

Der Verein verfolgt das Ziel, Briefmarkensammler und Freunde der Philatelie in ihren Sammelinteressen zu fördern Zu diesem Zweck führt der Verein Tauschveranstaltungen, Ausstellungen und philatelistische Sonderveranstaltungen durch. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

§ 3 Mitgliedschaft

Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden.

§ 4 Ende der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch schriftliche Austrittserklärung zum Ende eines Geschäftsjahres unter Einhaltung einer 3-monatigen Kündigungsfrist, durch Ausschluss wegen grober Verletzung der Satzung, durch den Tod des Mitgliedes.

Ein Ausschluss entbindet das Mitglied nicht von materiellen oder finanziellen Pflichten gegenüber dem Verein.

§ 5 Aufnahmegebühr und Beitrag

Die Mitglieder zahlen einmalig eine Aufnahmegebühr und einen Jahresbeitrag.

Jährlich findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt. Hierzu sind durch den Vorstand alle Mitglieder des Vereins 3 Wochen zuvor schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung einzuladen.

Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der Mitglieder anwesend ist.

Die Mitgliederversammlung hat folgende Aufgaben:

  • sie nimmt die Jahresberichte des Vorsitzenden, des Schatzmeisters und der Kassenprüfer entgegen
  • sie entlastet den Vorstand
  • sie wählt den Vorstand des Vereins auf 3 Jahre
  • sie wählt die Kassenprüfer
  • sie setzt den Vereinsbeitrag fest
  • sie entscheidet über den Ausschluss von Mitgliedern
  • sie beschließt die Änderungen der Satzung

Beschlussfassungen erfolgen mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.

Beschlüsse über den Ausschluss von Mitgliedern und zu Änderungen der Satzung bedürfen der 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung findet statt, wenn mindestens ¼ der Mitglieder oder der Vorstand dies schriftlich unter Angabe der Gründe beantragen.

Die außerordentliche Mitgliederversammlung hat die gleiche Zuständigkeit wie die ordentliche Mitgliederversammlung.

§ 8 Vorstand

Der geschäftsführende Vorstand des Vereins besteht aus dem Vorsitzenden und dem Schatzmeister. Darüber hinaus können weitere Mitglieder in den Vorstand gewählt werden.

Der Vorsitzende oder der Schatzmeister haben jeweils die Einzelvertretungsbefugnis. Sie können Verträge abschließen, Gelder bewilligen und Auslagen ersetzen, soweit das im Interesse des Vereins ist und nicht die Zustimmung der Mitgliederversammlung erfordert.

§ 9 Kassenprüfer

Die Kassenprüfer prüfen die Finanzgeschäfte des Vereins. Sie berichten darüber der auf der Mitgliederversammlung.

§ 10 Auflösung des Vereins

Der Verein kann nur durch eine Mitgliederversammlung mit ¾ Mehrheit der anwesenden Mitglieder aufgelöst werden.

Das Vereinsvermögen darf bei Auflösung des Vereins nach Abzug aller Verbindlichkeiten nur für gemeinnützige Zwecke verwendet werden.

§ 11 Gerichtsstand

Für alle Streitigkeiten aus dem Vereinsverhältnis ist der Gerichtsstand Kamenz.

§ 12 Inkrafttreten

Diese Satzung tritt am 09 Februar 2011 in Kraft.
Damit ist die vorherige Satzung vom 01.04.1999 außer Kraft gesetzt.

Kamenz, den 09. Februar 2011

 

Arbeitsordnung

des Philatelisten-Verein Kamenz/ Westlausitz e.V.

Zweck und Ziele (§ 2)

Der Verein verfolgt in Ergänzung der Satzung folgende Ziele :

  • Aufbau einer Philatelistischen Bibliothek
  • Beratung beim Aufbau von Ausstellungsobjekten
  • Förderung der Jugendarbeit
  • Besuch von Ausstellungen und Organisation von Veranstaltungen
  • Beratung von Bürgern zu philatelistischen Fragen

Mitgliedschaft (§ 3/ § 4)

Bei Minderjährigen ist die schriftliche Zustimmung des Erziehungsberechtigten vorzulegen.

Jugendliche bis 27 Jahre werden bei der Deutschen Philatelisten-Jugend e.V. angemeldet.

Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand.

Beitragszahlung (§ 5)

Bei Eintritt in den Verein nach dem 31.08. des laufenden Jahres werden 50% des Jahresbeitrages erhoben.

Der Vereinsbeitrag ist bis spätestens 2 Monate nach der Mitgliederversammlung auf das Konto des Vereins zu entrichten. Bei Neuaufnahme in den Verein sind Aufnahmegebühr und Mitgliedsbeitrag innerhalb von 1 Monat auf das Vereinskonto zu zahlen.

Der Vereinsbeitrag soll möglichst von allen Mitgliedern per Bankeinzug erhoben werden.

Bei Verzug der Beitragszahlung von 12 Monaten trotz zweimaliger Mahnung kann der Vorstand einen Beschluß über den Ausschluss des Mitgliedes fassen.

Im Vereinsbeitrag sind die Mitgliedsbeiträge für den „Landesverband Sächsischer Philatelistenvereine e.V.“ und den „Bund Deutscher Philatelisten e.V.“ enthalten.

Mitgliederversammlung (§ 7)

Die Mitgliederversammlung entscheidet über alle Anträge, die der Vorstand oder einzelne Mitglieder zur Entscheidung vorlegen.

Anträge von Vereinsmitgliedern müssen 14 Tage vor der Mitgliederversammlung bei einem Vorstandsmitglied eingereicht werden.

Über die Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen, die vom Schriftführer und vom Vorsitzenden zu unterzeichnen und allen Mitgliedern bekanntzugeben ist.

Vorstand (§ 8)

Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins. Er entscheidet in allen Fragen die nicht zur Zuständigkeit der Mitgliederversammlung gehören selbständig.

Der Vorsitzende leitet die Sitzungen der Mitgliederversammlung und des Vorstandes. Er ist für die Einberufung dieser Gremien verantwortlich.

Bei Verhinderung des Vorsitzenden oder bei Fragen, die ihn persönlich betreffen, tritt an seine Stelle der Schatzmeister.

Dem Vorstand des Vereins gehört weiterhin ein Schriftführer an, zusätzliche Mitglieder können durch die Mitgliederversammlung in den Vorstand gewählt werden.

Für besondere Vorhaben u. ä. können Arbeitsgruppen gebildet werden.

Diese Arbeitsordnung gilt in Ergänzung zur Satzung vom 04.01.2010.

Kamenz, den 09. 02. 2011.